Polizei schnappt Serieneinbrecher

Deggendorf - 14 Einbrüche sollen auf das Konto eines mutmaßlichen Serientäters gehen, den die Polizei in Deggendorf gefasst hat. Der Schaden beträgt insgesamt rund 25 000 Euro.

Der Mann hat ein Teilgeständnis abgelegt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der 30-Jährige ist bereits Anfang Februar festgenommen worden, als er gerade auf dem Heimweg von einem Einbruch in ein Sonnenstudio war.

Im Auto des Arbeitslosen entdeckte die Polizei Werkzeug und Diebesgut, in seiner Wohnung stellten Beamte ebenfalls Beutestücke und Rauschgift sicher. Bei seinen Beutezügen in Deggendorf und Umgebung soll der Mann seit vergangenen September vor allem in Firmengebäude, Gasthäuser und Wertstoffhöfe eingebrochen sein. Dabei hatte er es hauptsächlich auf Bargeld abgesehen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klinikum Rosenheim: Hilferuf in Rot aus der Intensivstation
BAYERN
Klinikum Rosenheim: Hilferuf in Rot aus der Intensivstation
Klinikum Rosenheim: Hilferuf in Rot aus der Intensivstation
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
BAYERN
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Streit in Nürnberger Bar endet blutig: Betrunkener sticht auf Jüngeren ein
BAYERN
Streit in Nürnberger Bar endet blutig: Betrunkener sticht auf Jüngeren ein
Streit in Nürnberger Bar endet blutig: Betrunkener sticht auf Jüngeren ein
Corona in Bayern: Söder gesteht fatalen Fehler ein - und erklärt neue Regeln
BAYERN
Corona in Bayern: Söder gesteht fatalen Fehler ein - und erklärt neue Regeln
Corona in Bayern: Söder gesteht fatalen Fehler ein - und erklärt neue Regeln

Kommentare