1. kreisbote-de
  2. Bayern

Deutlich weniger Silvestermüll in Würzburg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Das bundesweite Verkaufsverbot für Feuerwerk sowie die coronabedingten Kontaktbeschränkungen und Feierverbotszonen haben in Würzburg zu einem deutlichen Rückgang der Müllmengen gesorgt. Wie die unterfränkische Stadt am Sonntag mitteilte, fielen in der Silvesternacht in der Innenstadt nur rund 650 Kilogramm an Flaschen, Feuerwerkskörpern und weiterem Unrat an.

Würzburg - Beim letzten Jahreswechsel vor der Pandemie waren es etwa 5,3 Tonnen. Im Jahr danach, 2020 auf 2021, musste die Stadtreinigung noch eine knappe Tonne Müll aus den Abfallbehältern und von den Straßen der Innenstadt entsorgen. dpa

Auch interessant

Kommentare