Diebe auf Beutezug in Kirchen

Geiselhöring (dpa/lby) - Bei einem Beutezug in Kirchen in Niederbayern und der Oberpfalz haben unbekannte Diebe bislang zwölf Holzfiguren und Holzkreuze mitgehen lassen. Wie das bayerische Landeskriminalamt am Freitag mitteilte, hatte die Diebstahlserie im vergangenen November begonnen. Wiederholt hatten die Ganoven in unversperrten Kirchen zugeschlagen und aus den Gotteshäusern ungesicherte sakrale Gegenstände entwendet. Zuletzt wurde laut LKA Anfang der Woche ein Engel aus einer Kirche in Geiselhöring gestohlen. Der Gesamtwert der entwendeten Figuren und Kreuze liegt bei rund 40 000 Euro.

Mitteilung des LKA

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Elfjährige verschwunden: Kripo prüft Verbindung zu Sekte
BAYERN
Elfjährige verschwunden: Kripo prüft Verbindung zu Sekte
Elfjährige verschwunden: Kripo prüft Verbindung zu Sekte
Wer bekommt den dritten Piks gegen Corona? Nürnberg informiert über Auffrischimpfungen 
BAYERN
Wer bekommt den dritten Piks gegen Corona? Nürnberg informiert über Auffrischimpfungen 
Wer bekommt den dritten Piks gegen Corona? Nürnberg informiert über Auffrischimpfungen 
Corona-Hotspots in Bayern: Ein Landkreis führt die RKI-Liste an - Infektionstreiber sind bereits ausgemacht
BAYERN
Corona-Hotspots in Bayern: Ein Landkreis führt die RKI-Liste an - Infektionstreiber sind bereits ausgemacht
Corona-Hotspots in Bayern: Ein Landkreis führt die RKI-Liste an - Infektionstreiber sind bereits ausgemacht
Polizei schützt G7 mit Ross und Reiter
Bayern
Polizei schützt G7 mit Ross und Reiter
Polizei schützt G7 mit Ross und Reiter

Kommentare