Keine Hinweise auf den Täter

Nach Vergewaltigung auf offener Straße in Dingolfing - Polizei sucht diesen Täter

Polizei Blaulicht
+
Die Polizei fahndet nach dem Täter, der in Dingolfing eine Frau vergewaltigte.

In Dingolfing sucht die Polizei nach der Vergewaltigung einer Frau weiterhin nach sachdienlichen Hinweisen aus der Bevölkerung. Zudem werden die Anwohner befragt.

Dingolfing - Es war eine schreckliche Tat, die sich am Montagabend kurz vor 22 Uhr im niederbayerischen Dingolfing (Landkreis Dingolfing-Landau*) ereignete. Eine 38-jährige Frau wurde von einem bislang unbekannten Täter auf offener Straße vergewaltigt. Zuvor hatte sie sich geweigert, den Unbekannten nach dessen Wunsch zu küssen. Nachdem er sich an der Frau vergangen* und wieder von ihr abgelassen hatte, rief diese ihren Ehemann an, der den Täter noch zirka 500 Meter verfolgen konnte, bis er ihn aus den Augen verlor. Die Polizei tappt bislang im Dunkeln, der Täter befindet sich weiterhin auf freiem Fuß.

Vergewaltigung in Dingolfing: Anwohnerbefragungen im Umkreis des Tatorts

Um die Suche nach potenziellen Zeugen proaktiv voranzutreiben, führt die Polizei am heutigen Donnerstagnachmittag Befragungen bei den Anwohnern im Bereich der Bahnhofsstraße in Dingolfing durch. Unterstützt werden die Beamten dabei von Kräften der Operativen Ergänzungsdienste. Die Hoffnung der Polizisten basiert auf hilfreichen Hinweisen aus der Bevölkerung zur Aufklärung der Gräueltat. Bislang habe es - entgegen eines Medienberichts, der das Gegenteil behauptete - noch keine konkrete Zeugenhinweise gegeben, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums auf Merkur.de-Anfrage bestätigte.

Aus diesem Grund ruft die Kripo Landshut weiterhin dazu auf, dass sich alle Menschen bei ihnen melden, die am Montagabend zwischen 21.30 und 22 Uhr in Dingolfing im Bereich des „Takko-Kreisels“, gegenüber der dortigen Eisdiele etwas Verdächtiges gesehen haben. Weiter werden Personen, die im Bereich des Skaterparks bis über die Isarbrücke Beobachtungen gemacht haben, gebeten, sich mit der Kripo Landshut telefonisch unter 0871/9252-0 in Verbindung zu setzen.

Vergewaltigung in Dingolfing: Täterbeschreibung veröffentlicht

Die Polizei kann währenddessen schon eine Täterbeschreibung abgeben. Das ist über den Mann bekannt:

  • Zirka 30 Jahre alt
  • Zirka 1,75 Meter groß
  • Leicht untersetzte Figur
  • Ungepflegtes Erscheinungsbild, insbesondere Bart und Zähne
  • Zum Tatzeitpunkt trug der Mann eine dunkle Hose sowie ein dunkles T-Shirt
  • Sprache: Deutsch mit unbekanntem ausländischem Akzent
  • Starker Alkoholgeruch zum Tatzeitpunkt

(mbu) *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem Freistaat gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Bayern-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona-Verstöße bringen Kommunen Arbeit und Geld
BAYERN
Corona-Verstöße bringen Kommunen Arbeit und Geld
Corona-Verstöße bringen Kommunen Arbeit und Geld
Bade-Drama an Baggersee: Nichtschwimmer (18) rutscht ab - und stirbt
BAYERN
Bade-Drama an Baggersee: Nichtschwimmer (18) rutscht ab - und stirbt
Bade-Drama an Baggersee: Nichtschwimmer (18) rutscht ab - und stirbt
Testpflicht für Reiserückkehrer – Kontrollpunkt in Bayern fällt besonders negativ auf
BAYERN
Testpflicht für Reiserückkehrer – Kontrollpunkt in Bayern fällt besonders negativ auf
Testpflicht für Reiserückkehrer – Kontrollpunkt in Bayern fällt besonders negativ auf
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
BAYERN
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen

Kommentare