Feuerwehren im Einsatz

Feuer in bayerischem Hotel: Mitarbeiter bringt Gäste in Sicherheit - Bevölkerung über Durchsagen gewarnt

Feuerwehr
+
Einsatzkräfte der Feuerwehr in Schutzkleidung. (Symbolbild)

In einem Hotel in Dinkelsbühl (Mittelfranken) brach ein Brand aus. Ein Mitarbeiter warnte die Gäste rechtzeitig und brachte sie in Sicherheit.

Dinkelsbühl - Ein Brand in einem Hotel hat die Feuerwehren in Mittelfranken in der Nacht zu Samstag (30. Oktober) in Atem gehalten. Auch am Samstagmorgen waren noch immer Nachlöscharbeiten in der Altstadt von Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach*) in Gange. Das sagte ein Polizeisprecher. Verletzt wurde ersten Erkenntnissen zufolge niemand.

Hotelbrand in Mittelfranken: Mitarbeiter warnt Gäste rechtzeitig

Ein Hotelmitarbeiter habe die Gäste rechtzeitig warnen und in Sicherheit bringen können. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte seien starke Rauchentwicklung und offenes Feuer im Dachgeschoss erkennbar gewesen. Bemerkt worden war der Brand am Freitagabend. Die Bevölkerung sei über Rundfunkdurchsagen gewarnt worden.

Die Polizei geht aktuell davon aus, dass das Feuer aus bislang unbekannter Ursache im Erdgeschoss ausgebrochen war und danach auf den Dachstuhl übergriff. Den Schaden konnte sie zunächst nicht beziffern, er liege aber sicherlich im Bereich mehrerer hunderttausend Euro, hieß es. (kam/dpa) *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

(Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Franken-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie der Sohn so der Vater: Polizei stoppt Auto zweimal
BAYERN
Wie der Sohn so der Vater: Polizei stoppt Auto zweimal
Wie der Sohn so der Vater: Polizei stoppt Auto zweimal

Kommentare