Drei Tote bei Unfällen in Mittelfranken

Treuchtlingen/Zirndorf/Nürnberg - Bei Überholmanövern sind am Freitag drei Menschen auf Mittelfrankens Straßen ums Leben gekommen. Wie es zu den schrecklichen Unfällen gekommen war:

Ein 47 Jahre alter Motorradfahrer starb bei einem Unfall in Zirndorf (Landkreis Fürth), ein 25 Jahre alter Autofahrer und sein drei Jahre jüngerer Beifahrer erlagen ihren Verletzungen nach einem Frontalzusammenstoß bei Treuchtlingen (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen), wie die Polizei Nürnberg berichtete.

Nach Angaben der Polizei hatte der 25-Jährige plötzlich in einer Linkskurve auf einer Staatsstraße in der Nähe von Suffersheim einen Lastwagen überholen wollen. Beim Einscheren nach rechts sei er ins Schleudern geraten und mit einem entgegenkommenden Auto zusammengeprallt. Beide Insassen hätten von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden müssen; sie hätten allerdings nur noch tot geborgen werden können. Der Fahrer des zweiten Autos wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Der 47 Jahre alte, bei Zirndorf verunglückte Motorradfahrer war nach Polizeiangaben zwischen den Ortsteilen Wachendorf und Banderbach unterwegs. Dort stieß er mit einem abbiegenden Auto zusammen. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann das Fahrzeug überholen wollte, dabei von diesem erfasst und zu Boden geschleudert wurde. Der Biker starb noch am Unfallort.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
Vermisste Malina: „Wir stoßen auch an unsere Grenzen“
Vermisste Malina: „Wir stoßen auch an unsere Grenzen“
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 

Kommentare