Dreister Coup: Ein Kennzeichen - zwei Autos

Kleinlangheim - Mit einem dreisten Coup hat ein Paar aus Nürnberg nach einem Autokauf im Raum Frankfurt die Kosten für ein Überführungskennzeichen sparen wollen.

Am Ende bezahlte es weitaus mehr Lehrgeld. Die beiden hatten einfach das Heck-Nummernschild ihres Mietwagens an ihre Neuerwerbung montiert, wie die Autobahnpolizei Würzburg am Montag berichtete.

Dabei hatte das Paar anscheinend nicht mit der Aufmerksamkeit eines Autofahrers gerechnet; dieser traute bei der Fahrt auf der A3 Frankfurt-Nürnberg seinen Augen nicht, als er die beiden Autos entdeckte. Die alarmierte Polizei stoppte bei Kleinlangheim (Landkreis Kitzingen) die Autos und zeigte das Paar an.

dpa

Meistgelesen

Fall Malina soll bei "Aktenzeichen XY … ungelöst" gezeigt werden
Fall Malina soll bei "Aktenzeichen XY … ungelöst" gezeigt werden
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
Landwirt stirbt in Biogasanlage
Landwirt stirbt in Biogasanlage
Mitarbeiter und Handwerker betrügen Sparkasse um Millionen
Mitarbeiter und Handwerker betrügen Sparkasse um Millionen

Kommentare