Dreister Dieb bietet sich selbst als Zeuge an

Augsburg - Ein Zugreisender hat zunächst den Laptop einer Mitreisenden eingepackt, und dann behauptet, den Dieb beobachtet zu haben. Besonders dreist: Der Mann bot sich der Polizei als Zeuge an.

Mit einer dreisten Masche hat ein 34 Jahre alter Düsseldorfer versucht, einer Mitreisenden im Zug den Laptop zu stehlen. Er versteckte den Computer nach Polizeiangaben vom Freitag in seinem Gepäck, als die Frau zur Toilette ging.

Als sie nach ihrer Rückkehr den Verlust bemerkte, habe der Mann ihr folgende Lügengeschichte aufgetischt: Ein ausländisch aussehender Mann habe den Computer mitgehen lassen und sei in München-Pasing ausgestiegen. Er selbst habe den Diebstahl leider nicht verhindern können, stehe aber für eine Zeugenaussage gerne zur Verfügung.

Die Polizei wurde dennoch misstrauisch und ließ den Mann von Kollegen am Stuttgarter Hauptbahnhof überprüfen. Diese fanden im Gepäck des vermeintlich hilfreichen Mitreisenden prompt den gestohlenen Laptop.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Meistgelesen

Vater von vermisster Malina sicher: „Meine Tochter lebt“
Vater von vermisster Malina sicher: „Meine Tochter lebt“
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
Mit Messer auf Mutter eingestochen - Sohn festgenommen
Mit Messer auf Mutter eingestochen - Sohn festgenommen
17-Jähriger reanimiert Rentner
17-Jähriger reanimiert Rentner

Kommentare