Mann zu Hause überfallen, gefesselt und ausgeraubt

Edling - Ein Mann ist in seinem eigenen Haus von zwei Unbekannten überfallen, gefesselt, geknebelt und ausgeraubt worden. Mit reicher Beute flüchteten die Täter. Jetzt sucht die Polizei nach ihnen.

Als es am Samstagabend gegen 19 Uhr an der Tür seines Hauses klingelte, öffnete ein 72-Jähriger - ohne Böses zu ahnen. Es war der Beginn der wahrscheinlich schrecklichsten Minuten seines Lebens: Zwei unbekannte Männer stürmten in das Haus, attackierten den Senior, fesselten und knebelten ihn auf brutalste Art und Weise und raubten ihn dann aus. Die Unbekannten erbeuteten Schmuck und Bargeld, bevor sie mit einem weißen Golf - oder einem sehr ähnlichen Auto - flüchteten.

Ein hinzukommender Zeuge hatte die Täter noch wegfahren sehen. Er beschrieb den Wagen als gepflegt. Außerdem wirkte das Auto auch nicht sehr alt. Die beiden Männer konnten lediglich als eher klein beschrieben werden. Beide trugen während der Tat dunkle Sturmhauben und waren auch sonst dunkel gekleidet.

Eine Großfahndung der Polizei blieb bislang erfolglos. Die Beamten bitten deshalb die Bevölkerung um Hilfe:

Wer hat zur Tatzeit, Samstagabend gegen 19 Uhr, Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Schellwieser Straße wahrnehmen können?

Ist jemandem der weiße Pkw, vermutlich VW Golf, aufgefallen?

Sind vielleicht schon im Vorfeld der Tat Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die in Zusammenhang mit einer Ausspähung und Planung der Tat stehen können?

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 08031/200 - 0 entgegen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesen

Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
Vermisste Malina: Pietätlose Debatte unter Facebook-Post
Vermisste Malina: Pietätlose Debatte unter Facebook-Post
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion