Ehemann mit Axt erschlagen - Frau vor Gericht

Deggendorf - Wegen Mordes an ihrem Ehemann steht seit Freitag eine 48 Jahre alte Geschäftsfrau vor dem Deggendorfer Landgericht.

Laut Anklage hatte sie sich im niederbayerischen Viechtach (Landkreis Regen) eine Axt gekauft und ihrem Partner damit den Schädel eingeschlagen. Die psychisch kranke Frau hatte im Februar nach der Gewalttat die Polizei gerufen und sofort ein Geständnis abgelegt.

Grund für die Bluttat war nach den Ermittlungen, dass sich der 48-jährige Mann trennen wollte. Laut einem Gutachten war die in einer Psychiatrie untergebrachte Frau wegen ihrer Krankheit vermindert schuldfähig. Ein Urteil wird Ende September erwartet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt

Kommentare