Ehrliche Finder übergeben Polizei 4000 Euro

Zwiesel - Mehr als 4000 Euro haben zwei ehrliche Finder bei der Polizei im niederbayerischen Zwiesel (Landkreis Regen) abgegeben.

Ein Busfahrer und seine Begleiterin hätten am Mittwoch im Vorbeifahren eine Tasche auf dem Bürgersteig liegen sehen und angehalten, wie die Polizei in Zwiesel mitteilte. Pflichtbewusst gingen die beiden zur Wache und lieferten den Fund ab. Wenig später tauchte ein beunruhigter Geschäftsmann auf, der viel Geld vermisste. Da er die Stückelung der 181 Scheine angeben konnte, bekam er die Tasche zurück. Er versprach, einen Finderlohn zu zahlen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Söder macht vor MPK Bayern-Ansage zu Verschärfungen
BAYERN
Söder macht vor MPK Bayern-Ansage zu Verschärfungen
Söder macht vor MPK Bayern-Ansage zu Verschärfungen
Corona-Zahlen in Bayern steigen weiter rasant: Infektiologe warnt, doch Söder-Versprechen sorgt für Verwunderung
BAYERN
Corona-Zahlen in Bayern steigen weiter rasant: Infektiologe warnt, doch Söder-Versprechen sorgt für Verwunderung
Corona-Zahlen in Bayern steigen weiter rasant: Infektiologe warnt, doch Söder-Versprechen sorgt für Verwunderung
Düsterer Trend: Immer mehr Schüler in Bayern wegen Corona zu Hause - auch die Fälle in Kitas nehmen zu
BAYERN
Düsterer Trend: Immer mehr Schüler in Bayern wegen Corona zu Hause - auch die Fälle in Kitas nehmen zu
Düsterer Trend: Immer mehr Schüler in Bayern wegen Corona zu Hause - auch die Fälle in Kitas nehmen zu
Bahn rechnet wegen G7-Gipfel mit Turbulenzen im Zugverkehr
Bayern
Bahn rechnet wegen G7-Gipfel mit Turbulenzen im Zugverkehr
Bahn rechnet wegen G7-Gipfel mit Turbulenzen im Zugverkehr

Kommentare