Die Polizei ermittelt

Eine wortwörtlich „berauschte“ Schlittenfahrt endet mit Unfall und Drogenfund 

Ein 26-jähriger Mann begab sich unter Drogen- und Alkoholeinfluss auf eine abenteuerliche Schlittenfahrt. Doch diese endete nicht ganz so spaßig wie erhofft. 

Immenstadt - Eine im wahrsten Sinne des Wortes berauschte Schlittenfahrt hat für einen 26-jährigen Mann aus Immenstadt unliebsame Folgen. Der 26-Jährige fuhr auf einer Rodelbahn in Immenstadt und rammte mit seinem Schlitten seine 26-jährige Freundin, die sich ebenfalls auf der Bahn befand. Wie die Polizei am Samstag weiter berichtete, wurde die Frau leicht verletzt in das nächste Krankenhaus gebracht. Bei der Unfallaufnahme am Freitagmittag fiel den Beamten nicht nur auf, dass der Mann zu tief ins Glas geschaut hatte, sondern auch unter dem Einfluss illegaler Drogen stand.

Bei einer Wohnungsdurchsuchung trafen die Beamten auf mehrere ebenfalls berauschte Besucher des Unfallverursacher und konnten weitere Drogen sicherstellen. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung und Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Rätsel um Bombe in bayerischem Badesee - es gibt zwei unglaubliche Theorien
Rätsel um Bombe in bayerischem Badesee - es gibt zwei unglaubliche Theorien
Landwirt fällt während der Fahrt aus Traktor und wird überrollt - jede Hilfe kommt zu spät
Landwirt fällt während der Fahrt aus Traktor und wird überrollt - jede Hilfe kommt zu spät
Nach „Kuchengipfel“: Verbot bleibt - Kita begründet Entscheidung 
Nach „Kuchengipfel“: Verbot bleibt - Kita begründet Entscheidung 
Beim Oktoberfest: Münchner Jugendamt rät Eltern, dringend darauf zu achten
Beim Oktoberfest: Münchner Jugendamt rät Eltern, dringend darauf zu achten

Kommentare