Bewohner retten sich rechtzeitig

Einfamilienhaus brennt: Hoher Sachschaden 

Allersberg - Beim Brand eines Einfamilienhauses in Allersberg (Landkreis Roth) ist am Donnerstagnachmittag ein Sachschaden von mindestens 100.000 Euro entstanden.

Drei Bewohner mussten mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung behandelt werden. Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken mitteilte, konnten sie sich aber noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr ins Freie retten. Nach Angaben der Polizei brachte die Feuerwehr den Brand schnell unter Kontrolle.

Ersten Erkenntnissen zufolge war das Feuer im Keller ausgebrochen und hatte sich bis in den Dachstuhl ausgebreitet. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Bombe bei der Regensburger Uni gefunden
Bombe bei der Regensburger Uni gefunden
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Ist dieser Juli noch „normal“? Hitzewoche steht bevor
Ist dieser Juli noch „normal“? Hitzewoche steht bevor

Kommentare