Einnahmen aus Erbschaftssteuer deutlich zurückgegangen

München - Die Einnahmen aus Erbschafts- und Schenkungssteuern sind in Bayern deutlich zurückgegangen. Gut 160 Millionen Euro weniger landeten in der Landeskasse.

Die Einnahmen aus Erbschafts- und Schenkungssteuern sind in Bayern deutlich zurückgegangen. Das geht aus den aktuellsten Zahlen des Bayerischen Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung hervor, die am Montag in München mitgeteilt wurden.

Demnach nahm der Freistaat im Jahr 2009 rund 960 Millionen Euro ein - das waren 14,4 Prozent oder gut 160 Millionen weniger als im Jahr davor. Etwa zwei Drittel davon ergaben sich durch die Erbschaftssteuer. Insgesamt mussten 2009 landesweit 6,5 Milliarden Euro an Erbmasse oder Geschenken versteuert werden. Diese Steuern fließen komplett in die Landeskasse.

dpa 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet

Kommentare