Heli-Einsatz abgebrochen

Betrunkener blendet Hubschrauberpiloten mit Laserpointer

Nürnberg - Weil ein Mann die Piloten eines Polizeihubschraubers mit einem Laserpointer geblendet hat, mussten diese ihren Einsatz in Nürnberg abbrechen.

Die Piloten unterstützten in der Nacht zum Freitag Beamte bei der Suche nach einer vermissten Frau. Ein betrunkener 46-Jähriger zielte zuerst mehrmals aus seiner Wohnung heraus mit einem Laserpointer auf den Hubschrauber. Später blendete er die Piloten von der Straße aus.

Der Einsatz des Helikopters musste abgebrochen werden, nachdem die Piloten mehrmals an den Augen getroffen worden waren. Die Suche nach der vermissten Frau sei dadurch deutlich erschwert worden, teilte die Polizei mit. Gegen den 46-Jährigen wird nun ermittelt.

Die nur mit einem Nachthemd bekleidete vermisste 81-Jährige wurde später in einem Vorgarten gefunden. Sie kam mit Unterkühlungen ins Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Explosion am Tegernsee - Haus von Feuerwehr und BRK brennt

Bad Wiessee - In einer Rettungswache am Tegernsee hat sich eine gewaltige Explosion ereignet. Dabei wurden am Montag zwei Männer schwer verletzt, …
Explosion am Tegernsee - Haus von Feuerwehr und BRK brennt

Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Augsburg - Obwohl ein Jugendlicher bei einem Polizisten einen Notruf absetzte, schickte dieser keine Streife zur Hilfe. Der Beamte muss jetzt 6000 …
Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Rathausbrand in Straubing: Seehofer informiert sich über Schäden

Straubing - Vor knapp drei Monaten hat ein verheerender Großbrand große Teile des historischen Rathauses in Straubing zerstört. Am Freitag will sich …
Rathausbrand in Straubing: Seehofer informiert sich über Schäden

Kommentare