Kontrolle verloren

Fahrradfahrt endet für 81-Jährigen tödlich: Umstände sind tragisch

+
Die Rettungskräfte retteten ihn, um ihn schließlich doch zu verlieren.  

Die Fahrt mit dem Rad in die Stadt endete für einen 81-Jährigen tödlich. Dabei war er fast gerettet. 

Erlangen - Ein 81 Jahre alter Radfahrer ist nach einem Unfall in Erlangen in einem Krankenhaus gestorben. Der Senior war am Dienstagabend auf einem Radweg in der Innenstadt unterwegs, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Als er an der Ausfahrt einer Tiefgarage vorbeikam, habe eine 37-jährige Autofahrerin angehalten, um ihn vorbeizulassen. Kurz darauf sei der 81-Jährige mit seinem Rad jedoch ins Schlingern geraten und gestürzt. Er verletzte sich schwer und verlor das Bewusstsein. Nachdem es den Rettungskräften gelungen war ihn zu reanimieren, wurde er in ein Krankenhaus gebracht, wo er am Mittwoch starb.

dpa/lby 

Auch interessant: Mann mit Bierflasche verletzt - als er seinem Angreifer erneut begegnet, nimmt er brutale Rache

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Die Bilder: Sohn und Vater sterben bei Brand - Familienmitglieder in Lebensgefahr
Die Bilder: Sohn und Vater sterben bei Brand - Familienmitglieder in Lebensgefahr
Kreistagswahlen in Bayern 2020: Alle Ergebnisse aus den Landkreisen
Kreistagswahlen in Bayern 2020: Alle Ergebnisse aus den Landkreisen
Coronavirus in Bayern: Viertklässler bekommen Übergangszeugnis ohne weitere Prüfungen - mit Noten aus dem Winter
Coronavirus in Bayern: Viertklässler bekommen Übergangszeugnis ohne weitere Prüfungen - mit Noten aus dem Winter
Corona-Karte für Bayern: Die aktuellen Zahlen aus den Landkreisen - Infektionen und Todesfälle
Corona-Karte für Bayern: Die aktuellen Zahlen aus den Landkreisen - Infektionen und Todesfälle

Kommentare