Erntebilanz: Großes Süd-Nord-Gefälle in Bayern

+
Schönes Wetter: Gerade bei Getreide gab es Spitzenerträge für die Bauern in Süd-Bayern.

München - Im Süden gab es heuer Spitzenerträge für die Bauern, im Norden deutliche Einbußen. Woran es lag:

Die weitgehend abgeschlossene Ernte hat den bayerischen Bauern heuer insgesamt durchschnittliche Erträge beschert. Das teilte Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (CSU) am Dienstag in München mit. Die Wetterextreme hätten allerdings für ein starkes Süd-Nord-Gefälle gesorgt: Während in Südbayern bei Getreide oft Spitzenerträge erzielt wurden, mussten die nordbayerischen Bauern deutliche Ertragseinbußen hinnehmen. Auch die Rapsbestände hätten gelitten. Sie seien wegen der Wechselfröste und Trockenheit im Frühjahr sowie der feuchten Herbstwitterung in ganz Bayern stark geschädigt worden. Für Mais, Zuckerrüben und Kartoffeln kamen die Niederschläge im Juni gerade noch rechtzeitig. Hier würden daher Rekorderträge verzeichnet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet

Kommentare