Ex-Staatsanwalt zu 30 Monaten Haft verurteilt

+
Der Ex-Staatsanwalt half einer Schrotthändler-Bande (Symbolfoto)

Augsburg - Ausgerechnet ein Ex-Staatsanwalt half einer Schrotthändler-Bande bei Steuerhinterziehungen.

Der 49-Jährige wurde am Dienstag vom Augsburger Amtsgericht wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung in drei Fällen, wegen Anstiftung zur Verletzung des Dienstgeheimnisses und wegen Bestechung zu 30 Monaten Haft verurteilt. Das Urteil ist nach Angaben des Gerichts vom Abend nicht rechtskräftig. Einer Mitteilung zufolge legte der Jurist im Rahmen einer Absprache ein Geständnis ab.

Der Ex-Staatsanwalt war rechtlicher Berater einer Bande, die mit Metallschrott aus dem Ausland in Deutschland Geschäfte machte. In dieser Funktion erfragte er von einem Kriminalbeamten, ob gegen bestimmte Personen Haftbefehle vorliegen. Als Gegenleistung bot er dem Beamten ein Geschenk an.

Der Familienvater war im Januar bei einer Polizeirazzia festgenommen worden und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Es ist nicht das erste Mal, dass er eine Gefängnisstrafe verbüßt. Im April 2007 war der Ex-Staatsanwalt vom Landgericht München I wegen Vorteilsannahme, Geldwäsche und Betrugs zu drei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden. Es war damals aus dem Staatsdienst ausgeschieden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet

Kommentare