Fahranfänger muss Führerschein nach zehn Tagen wieder abgeben

+

Untermeitingen/Augsburg - Zehn Tage lang durfte er Auto fahren, dann musste ein 18-Jähriger seinen Lappen auch schon wieder abgeben. Er hatte sich ein Verfolgungsjagd mit der Polizei geleistet.

Der 18-Jährige fiel der Verkehrspolizei Augsburg in der Nacht zum Sonntag auf, weil er bei Untermeitingen (Landkreis Augsburg) in Schlangenlinien unterwegs war. Der Fahranfänger ignorierte das Blaulicht der Polizei und gab stattdessen Gas. Auf seiner Flucht rammte er einen Pfosten, in einer Linkskurve geriet er aufs Bankett. Erst eine Ortschaft weiter erkannte der junge Mann, dass er nicht entkommen würde und hielt an. Der Grund für sein widerspenstiges Verhalten war schnell gefunden: Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Seinen Führerschein ist der 18-Jährige damit bis auf weiteres los.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet

Kommentare