Nach Glätte-Unfall

Fahranfängerin verbrennt im Auto

+
Eine 18-jährige Autofahrerin ist am Freitagnachmittag bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Bischofswiesen - Tragischer Unfall in Bischofswiesen: Eine 18-jährige verliert die Kontrolle über ihr Auto, gerät in den Gegenverkehr und stirbt in ihrem brennenden Twingo. Ein 63-Jähriger und sein Sohn werden bei dem Unglück schwer verletzt.

Es war nur ein kurzer Augenblick, ein Moment der Unachtsamkeit. Natascha K. (18) fährt am Freitagnachmittag auf der B 20 mit ihrem Twingo, als sie bei Bischofswiesen (Kreis Berchtesgadener Land) auf der glatten Fahrbahn in einer Kurve ins Schleudern kommt. Ihr Auto gerät in den Gegenverkehr und fängt Feuer. Für Natascha K. aus Berchtesgaden kommt jede Hilfe zu spät. Sie verbrennt – hilflos gefangen in ihrem Renault.

Es ist 17.14 Uhr, als der Notruf bei der Polizei eingeht: Schwerer Verkehrsunfall auf der B 20. Mehrere eingeklemmte Personen. Die Rettungskräfte eilen zum Unfallort – und erreichen den Schauplatz einer Tragödie. In dem Auto, gegen das Natascha mit ihrem Twingo prallte, saß ein Mann mit seinem Sohn. Beide sind schwer verletzt, trotzdem befreien sie sich aus dem Auto. Der 63-Jährige und sein Sohn eilen mit Ersthelfern zum brennenden Twingo, wollen ihn löschen. Mit Feuerlöschern. Sie werfen verzweifelt Schnee auf das Auto. Ohne Erfolg. Die Flammen schlagen meterhoch aus dem Wagen. Erst die Rettungskräfte können das Feuer löschen. Die Hilfe kommt zu spät. Innerhalb von Sekunden ist das Auto in Flammen aufgegangen, die 18-jährige Auszubildende zur Tourismus-Kauffrau hatte keine Chance.

Bischofswiesen: 18-Jährige verbrennt im Auto

Bischofswiesen: 18-Jährige verbrennt im Auto

Die fröhliche junge Frau lebte in Berchtesgaden, ging dort auf die Tourismus-Berufsschule und liebte das Reisen in ferne Länder. Die 18-Jährige war Fan der TV-Ärzteserie „Grey’s Anatomy“ sowie von Rockbands und gutem Essen. Natascha traf sich gerne mit ihren Freundinnen und schwärmte für den Schauspieler Matthias Schweighöfer. Ihre Freundinnen trauern im Internet um die 18-Jährige, sie können ihren tragischen Tod nicht begreifen. Auch Klassleiter Thomas Ö. und ihre Mitschüler sind geschockt. Ein Brief an Natascha steht auf der Homepage der Schule. Dort steht: „Du hinterlässt Lücken in unserer Klassengemeinschaft und in unseren Herzen.“

Von Antonia Wille

Auch interessant

Meistgelesen

Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
News-Blog: So ist die aktuelle Wetter- und Hochwasserlage
News-Blog: So ist die aktuelle Wetter- und Hochwasserlage
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion