Nothalt hätte fatale Folgen haben können

Mann fährt mit brennendem Auto an Tankstelle

Würzburg - Einen denkbar ungeeigneten Nothalt hat ein Fahrer auf der Autobahn 3 gewählt, als aus seinem Wagen schwarzer Rauch kam: Er steuerte die Rastanlage Würzburg an und stellte sein Auto direkt neben den Zapfsäulen ab.

Kurz danach ging das Fahrzeug in Flammen auf.

Die Zapfsäulen wurden sofort abgeschaltet, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Hitze beschädigte den erst kürzlich renovierten Tankstellenshop. Unter dem brennenden Auto schmolz der Asphalt. Der Autofahrer zog sich eine Brandverletzung an der Hand zu. Er musste in einer Klinik behandelt werden. Den Schaden bezifferte die Polizei auf eine fünfstellige Summe.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll

Kommentare