Mann bezahlte mit 500-Euro-Blüten

Falschgeld-Alarm im Weihnachtsgeschäft - Polizei sucht Täter

Falschgeld Scheine
+
Ein Mann bezahlte laut Polizei am vergangenen Donnerstag in einem Bekleidungsgeschäft mit mehreren 500-Euro-Blüten.

Garmisch-Partenkirchen - Mit Falschgeld im Wert von 2500 Euro hat ein Unbekannter zwei Geschäfte in Garmisch-Partenkirchen geprellt. Als der Betrug aufflog, war der Mann schon über alle Berge.

Der etwa 35 Jahre alte Mann war nach Polizeiangaben vom Freitag in einem Schuh- und einem Bekleidungsgeschäft in der Fußgängerzone auf Einkaufstour gegangen. Dort trat der Mann „äußerst höflich“ auf, verständigte sich in fließendem Englisch - und bezahlte mit insgesamt fünf 500-Euro-Blüten. Als die Verkäufer die Fälschung bemerkten, war der Mann schon über alle Berge. Seit dem Vorfall vom Donnerstag fahndet die Polizei nach dem Täter - bisher ohne Erfolg.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nürnberg: Unbekannter Mann belästigt und begrabscht junge Frau - Lehrer kommt 20-Jähriger zu Hilfe
Nürnberg: Unbekannter Mann belästigt und begrabscht junge Frau - Lehrer kommt 20-Jähriger zu Hilfe
Gastro-Öffnung in Bayern? Wirt rechnet mit Söders Politik ab und zeigt das große Problem auf
Gastro-Öffnung in Bayern? Wirt rechnet mit Söders Politik ab und zeigt das große Problem auf
Neuer Regierungskrach in Bayern: Freie Wähler fordern mehr Windkraft - CSU warnt vor „Bruch des Koalitionsvertrags“
Neuer Regierungskrach in Bayern: Freie Wähler fordern mehr Windkraft - CSU warnt vor „Bruch des Koalitionsvertrags“
Familien-Drama in Bayern: Mutter soll zwei ihrer Kinder aus dem Fenster geworfen haben - Neue Details bekannt
Familien-Drama in Bayern: Mutter soll zwei ihrer Kinder aus dem Fenster geworfen haben - Neue Details bekannt

Kommentare