Kind war auf der Toilette

Familie vergisst Tochter (5) an Autobahn-Raststätte

Herrieden - Fünf Kinder im Auto - da verlor ein Familienvater den Überblick. Er vergaß seine fünfjährige Tochter an einer Raststätte.

Auf dem Weg vom Urlaub nach Hause ins Saarland hat eine Großfamilie an einer Autobahnraststätte im mittelfränkischen Herrieden ihre fünf Jahre alte Tochter vergessen. Das sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Zuerst hatte der Bayerische Rundfunk über den Fall berichtet. 

Bei einer Rast auf dem Autohof im Kreis Ansbach gingen laut dem Bericht alle fünf Kinder zur Toilette. Der Vater tankte derweil und fuhr kurze Zeit später weiter - ohne das Mädchen. Die Pächterin der Tankstelle entdeckte das Kind und rief die Polizei. Nach etwa 20 Minuten waren sowohl eine Streife da, als auch die Familie, die inzwischen festgestellt hatte, dass die Fünfjährige fehlte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Wie im Tatort: Häftling flüchtet - Verfolgungsjagd in Landsberg 

Landsberg - Ein Wettrennen mit Polizeibeamten, umfahrene Straßensperren und ein Warnschuss: Ein betrunkener JVA-Freigänger zettelte in Landsberg eine …
Wie im Tatort: Häftling flüchtet - Verfolgungsjagd in Landsberg 

Explosion am Tegernsee - Haus von Feuerwehr und BRK brennt

Bad Wiessee - In einer Rettungswache am Tegernsee hat sich eine gewaltige Explosion ereignet. Dabei wurden am Montag zwei Männer schwer verletzt, …
Explosion am Tegernsee - Haus von Feuerwehr und BRK brennt

Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Augsburg - Obwohl ein Jugendlicher bei einem Polizisten einen Notruf absetzte, schickte dieser keine Streife zur Hilfe. Der Beamte muss jetzt 6000 …
Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Kommentare