Ermittlungen wegen versuchten Totschlags

Familien-Drama in Bayern: Mutter soll zwei ihrer Kinder aus dem Fenster geworfen haben - Neue Details bekannt

Unfallflucht in Heldenstein
+
Mutter soll zwei ihrer Kinder aus dem Fenster geworfen haben, während sie ihr drittes Kind im Arm hielt. (Symbolbild)

Die Polizei Weiden wurde am Donnerstag zu einem besonders tragischen Fall gerufen. Eine Frau soll ihre Kinder aus dem Fenster geworfen haben.

Update vom 30. April: Einen Tag nach dem eine Frau aus Weiden in der Oberpfalz zwei ihrer Kinder aus dem Fenster geworfen haben soll, hat die Staatsanwaltschaft Ermittlungen wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Das geht aus einer Meldung der Polizei am Freitag hervor. Die 30 Jahre alte Frau wurde mittlerweile per vorläufigem Unterbringungsbefehl eines Haftrichters in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen.

Die beiden Kinder (20 Monate und acht Jahre alt) haben sich bei dem Sturz aus dem ersten Stock mittelschwere Verletzungen zugezogen. Das Baby, dass die Frau in den Armen hielt, als die Polizisten eintrafen, wies leichte Verletzungen auf und wurde im Krankenhaus behandelt. In Nürnberg* soll am vergangenen Montag (26. April) eine 29-Jährige ihre fünfjährige Tochter aus dem Fenster gestoßen haben. Auch sie wurde mittlerweile in eine Psychiatrie eingewiesen. Gegen sie wird ebenfalls wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt.

Familien-Drama in Weiden in der Oberpfalz

Erstmeldung vom 29. April: Weiden in der Oberpfalz - Am Donnerstag, 29. April, ereignete sich in Weiden in der Oberpfalz ein familiäres Drama. Eine Mutter soll zwei ihrer Kinder aus dem Fenster geworfen haben. Die Polizei machte sich umgehend auf den Weg und konnte nach ihrem Eintreffen noch Schlimmeres verhindern.

Weiden in der Oberpfalz: Mutter hielt noch ein Baby auf dem Arm

Gegen 16 Uhr wurde die Polizei über zwei verletzte Kinder im Zentrum von Weiden informiert. Vor Ort sahen sie eine Frau im ersten Stock ihres Wohnhauses am Fenster stehen. In der Hand ein Baby. Zuvor habe sie bereits ihr achtjähriges sowie ihr 20 Monate altes Kind aus eben diesem Fenster geworfen, schreibt die Polizei in ihrem Bericht.

Die Beamten machten sich sofort auf zu der Wohnung der Frau und verschafften sich Zutritt. Die Frau wurde vorläufig festgenommen. Das Baby konnte ihr unbeschadet abgenommen werden. Es wurde dennoch im Krankenhaus ärztlich untersucht. Die anderen beiden Kinder wurden bei dem Sturz aus dem Fenster mittelschwer verletzt und ebenfalls in der Klinik versorgt.

Weiden in der Oberpfalz: Mutter befand sich in einer psychischen Ausnahmesituation

Neben der Polizei waren auch Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes* vor Ort. Die Polizei geht davon aus, dass sich die Frau in einem psychischen Ausnahmezustand befunden hat. Daher konnte zunächst auch noch nicht geklärt werden, was die Hintergründe ihrer Tat waren. Die Ermittlungen hat nun die Kriminalpolizei Weiden aufgenommen. Sie steht im engen Austausch mit der Staatsanwaltschaft. Weitere Angaben konnte die Polizei aufgrund der laufenden Ermittlungen nicht machen. (tel) *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem Freistaat gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Bayern-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Massen-Party im Internet organisiert: 2000 Menschen feiern an Baggersee
Massen-Party im Internet organisiert: 2000 Menschen feiern an Baggersee
18-jährige Freier erleben böse Überraschung
18-jährige Freier erleben böse Überraschung
Rabiate Strafe für Klingelstreich
Rabiate Strafe für Klingelstreich

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion