FC Ingolstadt wieder mit Özcan im Tor

FC Ingolstadts Trainer Ralph Hasenhüttl. Foto: Armin Weigel/Archiv
+
FC Ingolstadts Trainer Ralph Hasenhüttl. Foto: Armin Weigel/Archiv

Ingolstadt (dpa/lby) - Trotz der Belastung durch die Englische Woche plant FC Ingolstadts Trainer Ralph Hasenhüttl keine Rotation innerhalb seiner Mannschaft. "Ein Heimspiel setzt noch ein paar Kräfte mehr frei. Meine Mannschaft ist fit, ich traue ihr auch drei Spiele in einer Woche zu", sagte der Österreicher vor dem Heimspiel in der Fußball-Bundesliga am Dienstag (20.00 Uhr/Sky) gegen den 1. FC Köln. Im Tor wird Hasenhüttl wieder auf Ramazan Özcan setzen, nachdem dessen norwegischer Stellvertreter Ørjan Nyland beim 1:1 gegen den Hamburger SV eine Chance erhielt. Mittelfeldspieler Alfredo Morales fällt wegen Adduktorenproblemen noch aus.

FCI-Spielplan

FCI-Kader

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer bekommt den dritten Piks gegen Corona? Nürnberg informiert über Auffrischimpfungen 
BAYERN
Wer bekommt den dritten Piks gegen Corona? Nürnberg informiert über Auffrischimpfungen 
Wer bekommt den dritten Piks gegen Corona? Nürnberg informiert über Auffrischimpfungen 
Corona-Hotspots in Bayern: Ein Landkreis führt die RKI-Liste an - Infektionstreiber sind bereits ausgemacht
BAYERN
Corona-Hotspots in Bayern: Ein Landkreis führt die RKI-Liste an - Infektionstreiber sind bereits ausgemacht
Corona-Hotspots in Bayern: Ein Landkreis führt die RKI-Liste an - Infektionstreiber sind bereits ausgemacht
Elfjährige verschwunden: Kripo prüft Verbindung zu Sekte
BAYERN
Elfjährige verschwunden: Kripo prüft Verbindung zu Sekte
Elfjährige verschwunden: Kripo prüft Verbindung zu Sekte
Polizei schützt G7 mit Ross und Reiter
Bayern
Polizei schützt G7 mit Ross und Reiter
Polizei schützt G7 mit Ross und Reiter

Kommentare