Fehlalarm: 40 Menschen aus Haus gebracht

Pegnitz - Eine vermeintliche Gasexplosion hat in der Nacht zum Montag ein Großaufgebot von Rettungskräften auf den Plan gerufen.

40 Menschen wurden aus dem Schlaf gerissen und aus einem Mehrfamilienhaus im oberfränkischen Pegnitz (Kreis Bayreuth) gebracht, wie die Polizei in Bayreuth am Montagmorgen mitteilte. Alarmiert von angeblichem Gasgeruch und lauten Geräuschen hatten Bewohner des Mehrfamilienhauses die Feuerwehr gerufen. “Vermutlich hat es nur eine harmlose Verpuffung im Abgassystem gegeben“, sagte ein Polizeisprecher. Nach rund zwei Stunden gab die Feuerwehr Entwarnung, die Bewohner konnten in ihre Betten zurückkehren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
BAYERN
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
Unterschriftenaktion gegen Corona-„Spaziergänge“ in Nürnberg - zahlreiche Oberbürgermeister mit dabei
BAYERN
Unterschriftenaktion gegen Corona-„Spaziergänge“ in Nürnberg - zahlreiche Oberbürgermeister mit dabei
Unterschriftenaktion gegen Corona-„Spaziergänge“ in Nürnberg - zahlreiche Oberbürgermeister mit dabei
„Du kleine Snackmaus“: Söder zeigt Mittagessen und sorgt so für Aufsehen
BAYERN
„Du kleine Snackmaus“: Söder zeigt Mittagessen und sorgt so für Aufsehen
„Du kleine Snackmaus“: Söder zeigt Mittagessen und sorgt so für Aufsehen
Kleintransporter prallt auf Stauende: Zwei Menschen sterben bei Unfall auf der A3 - Jugendlicher in Lebensgefahr
BAYERN
Kleintransporter prallt auf Stauende: Zwei Menschen sterben bei Unfall auf der A3 - Jugendlicher in Lebensgefahr
Kleintransporter prallt auf Stauende: Zwei Menschen sterben bei Unfall auf der A3 - Jugendlicher in Lebensgefahr

Kommentare