Felssturz am Königssee verschüttet Wanderweg

Schönau am Königssee - Großeinsatz für Rettungskräfte: Am Sonntagmittag fielen am Königssee zwischen St. Bartholomä und dem Schrainbachfall Felsen auf einen Wanderweg .

Ein Bootsführer, der den Felssturz beobachtet hatte, informierte sofort die Polizei Berchtesgaden, die mit einem Bootsführer sowie einem Alpin-Beamten zum Einsatz fuhr. Vorsorglich wurden der Rettungsdienst, die Bergwacht und die Wasserwacht verständigt, da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass Personen verletzt worden waren. Der Rettungshubschrauber Christoph und der Polizeihubschrauber Edelweis flogen ebenfalls zum Einsatzort.

Vor Ort wurde zeigte sich, dass der Weg zwischen Funtensee und St. Bartholomä in Ufernähe auf einer Länge von etwa 100 Metern verschüttet worden war. Selbst die Lawinenhunde konnten aber keine Verletzten finden. “Wenn sich dort Menschen aufgehalten hätten, wären sie verletzt oder gar erschlagen worden“, verdeutlichte ein Sprecher der Polizei gegenüber der Deutschen Presse-Agentur das Ausmaß des Felssturzes.

Da sich oberhalb des Weges noch ungesicherte Felsbrocken und Bäume befanden, wurde der Pfad gesperrt. Ein Boot brachte ankommende Wanderer über eine provisorisch eingerichtete Landungsstelle nach St. Bartholomä.

mm/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

27-Jähriger wird am Strand bewusstlos geschlagen
BAYERN
27-Jähriger wird am Strand bewusstlos geschlagen
27-Jähriger wird am Strand bewusstlos geschlagen
Vermisste Elif (13) aus Straubing ist wieder da: Polizei entdeckt Mädchen nach Hinweis
BAYERN
Vermisste Elif (13) aus Straubing ist wieder da: Polizei entdeckt Mädchen nach Hinweis
Vermisste Elif (13) aus Straubing ist wieder da: Polizei entdeckt Mädchen nach Hinweis
Landtag stimmt Islam-Unterricht in zweiter Lesung zu
BAYERN
Landtag stimmt Islam-Unterricht in zweiter Lesung zu
Landtag stimmt Islam-Unterricht in zweiter Lesung zu
61-Jährige wegen Taubenfütterns zu Bußgeld verurteilt
BAYERN
61-Jährige wegen Taubenfütterns zu Bußgeld verurteilt
61-Jährige wegen Taubenfütterns zu Bußgeld verurteilt

Kommentare