Festnahmen nach Raubüberfall auf Autohändler

Rosenheim - Gut zwei Wochen nach einem Raubüberfall auf einen Rosenheimer Autohändler sind zwei Tatverdächtige festgenommen worden.

Schon unmittelbar nach dem Verbrechen war ein 32-Jähriger ins Visier der Ermittler geraten. Daher erging europäischer Haftbefehl gegen den Mann.

Nach Angaben des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd in Rosenheim vom Donnerstag wurde der mutmaßliche Täter am Mittwoch in Warschau festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Traunstein wird einen Antrag auf Auslieferung des Mannes stellen.

Ebenfalls am Mittwoch wurde in Rosenheim ein mutmaßlicher Komplize festgenommen. Dem 38-Jährigen wird vorgeworfen, bei dem Überfall als Fahrer und später als Fluchthelfer agiert zu haben. Es erging ebenfalls Haftbefehl gegen den Mann.

Das Opfer hatte bei dem Raubüberfall schwere Kopfverletzungen erlitten, befindet sich aber auf dem Weg der Besserung, wie die Polizei weiter mitteilte. Die Täter hatten dem 43-Jährigen einen größeren Geldbetrag geraubt, den die Ermittler aber nicht näher bezifferten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll

Kommentare