Sachbeschädigung in Gotteshaus

Unbekannte versprühen Löschpulver in Kirche

Berching- Löschen ohne Brand: Unbekannte haben am späten Samstag Nachmittag in der Stadtpfarrkirche den Feuerlöscher eingesetzt. Wie hoch der Schaden ist, steht noch nicht fest.

"Diese Sachbeschädigung übersteigt alle meine Vorstellungen und die Grenzen des Anstands", zitiert der Donaukurier Stadtpfarrer Artur Wechsler. Zwei Frauen hatten ihn und Kirchenpfleger Georg Eckart am Samstag Nachmittag verständigt, nachdem sie fast den gesamten Innenraum der Kirche Mariä Himmelfahrt mit klebrigen weißen Feuerlöschpulver bedeckt vorgefunden hatten.

Auf dem Weg zur Kirche war den beiden bereits das ebenfalls mit dem Pulver besprühte Auto des Bruders einer der Frauen aufgefallen. Nebel umüllte das Äußere der Kirche.

Im Innenraum bedeckte das Pulver die Bänke, den Steinboden und die Sandtner-Orgel, die einen Wert von 700 000 Euro hat. Ob sie weiteren Schaden genommen hat, ist noch nicht sicher. Wie hoch der Schaden insgesamt sein wird, ließ sich noch nicht feststellen.

Pfarrer Wechsler rief bei der Polizeiinspektion Neumarkt an und meldete den Vorfall auch beim Vikariat in Eichstätt. Der Feuerlöscher stammt vermutlich von der Empore der Kirche und wurde in der Nähe gefunden. Die Täter sind noch unbekannt, aber zum Zeitpunkt des Vorfalls wurden drei Jugendliche in der Nähe der Kirche gesehen, wie der Donaukurier die Äußerungen der Polizei wiedergibt.

Der Innenraum der Kirche muss nun gereinigt werden. Währenddessen finden die Gottesdienste in der Kirche St. Lorenz statt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Otto I.: Bayerns tragischer Griechen-König
Otto I.: Bayerns tragischer Griechen-König

Kommentare