Hütte brennt ab: Retter suchen nach Opfer

Kirchanschöring - Die Retter befürchteten das Schlimmste - am Ende stellte sich Gott sei Dank heraus, dass bei einem Großfeuer, das eine Fischerhütte nahe Kirchanschöring vernichtete, nur Sachschaden entstanden war.

In der Nacht zum Samstag wurden gegen 3 Uhr, Feuerwehr und Rettungskräfte nach Rothanschöring im Gemeindebereich von Kirchanschöring (LKR Traunstein) gerufen. Eine Fischerhütte an einem Privatweiher in Rothanschöring stand bereits lichterloh in Flammen, als die Feuerwehr anrückte.

Großeinsatz am Stausee: Fischerhütte bei Feuer vernichtet

Großeinsatz am Stausee: Fischerhütte bei Feuer vernichtet

Tragisch schien das Feuer für die Retter zunächst, weil auf dem Gelände das Auto eines der Feuwehr bekannten Mannes abgestellt war. Der Mann wurde in dem brennenden Gebäude vermutet. Erst nach über einer Stunde gab es die Entwarnung, der Vermisste befand sich zu Hause.

Die Hütte brannte vollständig ab. Die Feuerwehr Kirchanschöring war 3 Stunden im Einsatz.

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt

Kommentare