Bayern arbeiten 9,7 Milliarden Stunden

München - Bayerns Erwerbstätige haben einen neuen Rekord aufgestellt. Im Vergleich zum Jahr 2010 erhöhte 2011 keiner sein Arbeitsvolumen so stark wie der Freistaat.

Die bayerischen Erwerbstätigen haben im vergangenen Jahr rund 9,66 Milliarden Stunden gearbeitet. Damit sei das Arbeitsvolumen 2011 auf einen neuen Rekordwert gestiegen, teilte das Statistik-Landesamt am Dienstag mit. Die knapp 9,7 Milliarden bedeuten eine Steigerung von 222 Millionen Stunden im Vergleich zum Jahr 2010 (+ 2,4 Prozent). Im Freistaat habe sich das Arbeitsvolumen im Vergleich aller Bundesländer am stärksten erhöht, berichtete das Statistikamt. Deutschlandweit habe es 2011 eine Steigerung um 1,7 Prozent gegeben, in den alten Ländern (ohne Berlin) habe es ein Plus von 2,0 Prozent gegeben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bombe bei der Regensburger Uni gefunden
Bombe bei der Regensburger Uni gefunden
Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Nach dem Dauerregen wird es wieder hochsommerlich
Nach dem Dauerregen wird es wieder hochsommerlich
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 

Kommentare