Fund in Aschaffenburg

Fliegerbombe soll kontrolliert gesprengt werden

Aschaffenburg - Nach dem Fund einer Fliegerbombe in Aschaffenburg bereiten die Behörden eine kontrollierte Sprengung vor.

Dazu soll die 500-Kilo-Bombe am Freitagvormittag von ihrem Fundort in der Nähe des Hauptbahnhofes von Spezialisten zu einem ehemaligen Schießplatz der US-Armee gebracht werden, teilte ein Polizeisprecher mit. Mit der kontrollierten Sprengung außerhalb der Stadt gehe man auf Nummer sicher, außerdem könnten damit umfangreiche Evakuierungsmaßnahmen vermieden werden, hieß es. Andernfalls wären neben dem Hauptbahnhof mit der ICE-Verbindung bis zu 10 000 Menschen von einer Räumung betroffen gewesen. Die Bombe war am Vortag bei Bauarbeiten entdeckt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Aprilwetter im Februar: Sturm, Frühling und wieder Winter

München - Mal Frühling, mal Winter und immer etwas Sturm dabei. Der Februar zieht die kommenden Tagen fast alle Register. Besonders in den höher …
Aprilwetter im Februar: Sturm, Frühling und wieder Winter

Auto beim Abbiegen übersehen: Junger Mann stirbt

Mantel - Ein 26 Jahre alter Autofahrer ist am Samstagabend bei einem Verkehrsunfall in Mantel (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) gestorben, zwei …
Auto beim Abbiegen übersehen: Junger Mann stirbt

Zahl der kirchlichen Eheprozesse deutlich gestiegen

München - Kritiker sprechen von einer „katholischen Form der Scheidung“: Wenn eine Ehe scheitert, kann ein kirchliches Gericht überprüfen, ob sie …
Zahl der kirchlichen Eheprozesse deutlich gestiegen

Kommentare