Flugschau-Unfall: Pilot schon einmal verunglückt

+
Flugschau-Unglück: Pilot und Maschine hatten 2002 schon einmal einen Unfall beim Start.

Lillinghof - Die Untersuchung des Unfalls bei einer Flugschau in Franken dauert noch an. Bisher ist bekannt geworden, dass der Pilot mit der Maschine schon einmal einen Unfall hatte.

Der tödliche Zwischenfall bei der Flugschau in Schnaittach-Lillinghof war wohl nicht der erste Unfall des Piloten und des Flugzeugs. Der Oldtimer vom Typ “Tiger Moth“ hatte nach Angaben der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) bereits im Jahr 2002 einen Unfall.

Lesen Sie auch:

Flugzeug-Unglück: Ein Opfer in Lebensgefahr

Doppeldecker abgestürzt: Propeller tötet Frau

Nach Informationen der “Frankfurter Rundschau“ saß damals derselbe Pilot am Steuer. Die BFU wollte das allerdings nicht bestätigen. Wie die Zeitung berichtete, habe sich die Maschine vor acht Jahren beim Start überschlagen. Der Pilot habe sich dabei verletzt.

Am Sonntag war die “Tiger Moth“ bei der Schau in Lillinghof ins Publikum gerast und hatte eine 46-Jährige getötet und 38 Personen verletzt. Gegen den Piloten wird ermittelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet

Kommentare