Kripo sucht Zeugen

Frau (21) von zwei Männern sexuell belästigt

Eine 21-Jährige war am späten Abend draußen unterwegs. Plötzlich wurde sie von zwei Männern aufgehalten und sexuell belästigt. Jetzt hat die Polizei eine Beschreibung der Täter herausgegeben.

Landsberg am Lech - Am 25. August wurde eine 21-Jährige in Obermeitingen von zwei Männern sexuell belästigt, teilt die Polizei Landsberg in ihrem Pressebericht mit. Die junge Frau war zu Fuß von der Aggensteinstraße aus zur Südstraße und von dort weiter Richtung Lechfelder Straße unterwegs. Gegen 23.50 Uhr wurde sie dann kurz vor der Lechfelder Straße von den beiden, bislang unbekannten, Männern angehalten. 

Als einer der beiden die 21-Jährige aus offenbar sexueller Motivation im Brustbereich anfasste, setzte sie sich körperlich heftig zur Wehr. Daraufhin ließen die Täter von ihr ab und die Frau konnte um Hilfe rufend davon laufen. Verletzt wurde dabei niemand.

Bislang blieben die polizeilichen Fahnungsmaßnahmen, die nach Mitteilung des Vorfalls eingeleitet wurden, ohne Erfolg. 

Beschreibung der Tatverdächtigen:

Beide Männer waren zwischen 175 und 180 cm groß, etwa 30 Jahre alt, schlank, dunkle Hautfarbe; einer war gänzlich dunkel gekleidet, der andere trug eine helle Hose und eine Stoffmütze; einer der beiden führte ein Fahrrad mit.

Zeugenaufruf der Polizei

Personen, die Beobachtungen oder sonstige Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem geschilderten Sachverhalt oder zu den beschriebenen Personen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Tel: 08141/6120 bei der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Hagel und Starkregen: Unwetter am Alpenrand
BAYERN
Hagel und Starkregen: Unwetter am Alpenrand
Hagel und Starkregen: Unwetter am Alpenrand
Wenig Sonne und teils Gewitter am Wochenende in Bayern
BAYERN
Wenig Sonne und teils Gewitter am Wochenende in Bayern
Wenig Sonne und teils Gewitter am Wochenende in Bayern
Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn: Fünf Verletzte
BAYERN
Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn: Fünf Verletzte
Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn: Fünf Verletzte
Unwetter in Füssen: 160 Einsätze bis tief in die Nacht
BAYERN
Unwetter in Füssen: 160 Einsätze bis tief in die Nacht
Unwetter in Füssen: 160 Einsätze bis tief in die Nacht

Kommentare