Freundin getötet und verbrannt - Mordprozess

Deggendorf - Gut ein halbes Jahr nach dem tödlichen Gewaltverbrechen an einer 18-Jährigen in Deggendorf muss sich deren 20 Jahre alter Ex-Freund vor Gericht verantworten.

Der Prozess wegen Mordes, Brandstiftung mit Todesfolge und Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion beginne am 16. August, sagte am Dienstag ein Sprecher des Landgerichts Deggendorf auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa.

Laut Anklage hat der Fahrzeugbauer die 18-Jährige im Februar erstochen. Anschließend soll er in der Ein-Zimmer-Wohnung Benzin ausgegossen und angezündet haben. Dabei kam es zur Explosion - der Leichnam der jungen Frau verbrannte. Weitere Bewohner des Mehrfamilienhauses erlitten Rauchvergiftungen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia

Kommentare