Weiter Pflegekräfte gesucht

Michl hat eine neue Facebook-Seite

+

Fridolfing - Via Facebook machten sich Michl und seine Familie auf die Suche nach Pflegekräften. Die Resonanz war riesig, doch Facebook löschte den Account des Elfjährigen. Jetzt gibt es eine neue Seite!

Mit nur drei Jahren erlitt Michl bei einem Autounfall einen Halswirbelbruch - seitdem ist der Junge querschnittsgelähmt und muss beatmet werden. Via Facebook suchte er nach geeigneten Pflegekräften, der Post wurde fleißig geteilt - doch weil er zu jung war, löschte Facebook die Seite des elfjährigen Jungen aus Fridolfing. Michls Mutter hatte zuletzt ihre Enttäuschung über das Verhalten von Facebook kundgetan. 

Michl Max wieder bei Facebook

Da Michl sich erst in zwei Jahren anmelden darf, ist die neue Facebook-Seite nicht sein Profil, sondern eine Gemeinschaftsseite, die sich mit Michl beschäftigt. Der Fridolfinger freut sich auf jeden Fall, wieder in den Sozialen Netzwerken vertreten zu sein. "Diese Seite soll euch einen kleinen Einblick in mein manchmal schweres, aber sehr erfüllendes Leben geben! Freut mich, dass ihr mich ein Stück begleitet", schreibt er dort.

Auf der Suche nach Pflegekräften sind Michl und seine Familie aber immer noch. "Daher nochmal die Bitte..... wenn irgendwer das hier liest und Lust hat, sich unverbindlich meine Situation anzusehen, diplomierte Pflegekraft mit Intensiverfahrung oder ausreichender Beatmungserfahrung ist, bitte eine Privatnachricht senden... jetzt kommt sie sicher an :) ich freu mich auf euch!", schreibt Michl in einem seiner ersten Postings:

ln

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Nach über 100 Jahren: Bartgeier zurück in Bayern - Neue Heimat für „Wally“ und „Bavaria“
Nach über 100 Jahren: Bartgeier zurück in Bayern - Neue Heimat für „Wally“ und „Bavaria“
„Fahr sie um“: Junge Frau im Vollrausch überfahren - droht eine Verurteilung wegen Mordes?
„Fahr sie um“: Junge Frau im Vollrausch überfahren - droht eine Verurteilung wegen Mordes?
Leiche eines Unbekannten aus dem Inn geborgen - Polizei bittet um Hinweise auf der Bevölkerung
Leiche eines Unbekannten aus dem Inn geborgen - Polizei bittet um Hinweise auf der Bevölkerung
15 Jahre nach Tod von Simone (25) aus Bayern: Neue Hinweise eingegangen - „Interessante Entwicklung“ in Australien
15 Jahre nach Tod von Simone (25) aus Bayern: Neue Hinweise eingegangen - „Interessante Entwicklung“ in Australien

Kommentare