Beim Spielen

Kinder machen lebensgefährlichen Fund in verlassenem Haus

+
Kinder erkunden ein verlassenes Haus.

Das Haus steht seit Jahren leer. Spielende Kinder wollen es erkunden. Sie ahnen nicht, in welche Gefahr sie sich dort begeben.

Friedberg - Der Fund jagte ihnen wohl einen gehörigen Schrecken ein: Spielende Kinder haben in einem seit Jahren verlassenen Haus eine Handgranate gefunden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, fanden sie in dem Gebäude im schwäbischen Landkreis Aichach-Friedberg neben der Granate auch mehrere Behälter mit Übungsmunition. Diese waren wohl schon jahrzehntelang versteckt.

Die Kinder alarmierten am Sonntag direkt ihre Eltern, diese riefen die Polizei. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst nahm die Funde mit. Bei der scharfen Handgranate handelte es sich um ein US-amerikanisches Modell aus dem Zweiten Weltkrieg. Die Polizei ermittelt wegen Verbrechen nach dem Kriegswaffenkontrollgesetz.

Dass Menschen alte Sprengkörper finden, kommt immer wieder vor. Erst im Juli wollte eine Touristin eine gefundene Handgranate als Urlaubs-Souvenir mit nach Hause nehmen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare