Frontalzusammenstoß mit Lkw: Frau tot

+
Rettungskräfte stehen am Freitag (19.08.2011) auf der B2 bei Kaisheim (Schwaben) neben einem zerstörten Auto. Die Frau in dem Wagen war aus Puchheim. Sie starb noch am Unfallort. Ihr Mann, der Fahrer, wurde lebensgefährlich verletzt.

Kaisheim - Ein 31-Jähriger und seine Ehefrau waren auf der Bundesstraße bei Kaisheim unterwegs, als der Fahrer auf die Gegenfahrbahn geriet und der Wagen frontal mit einem Lkw zusammenstieß. Die Frau war sofort tot.

Eine 29 Jahre alte Frau ist bei einem Unfall am Freitagnachmittag bei Kaisheim (Landkreis Donau-Ries) ums Leben gekommen. Ihr zwei Jahre älterer Ehemann erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Wie das Polizeipräsidium Schwaben Nord am Abend berichtete, war das Ehepaar auf der Bundesstraße zwischen Donauwörth und Nürnberg unterwegs, als der Fahrer in Höhe der Ortsumfahrung Kaisheim aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet.

Frontalzusammenstoß mit Lkw: Frau tot

Dort stieß er frontal mit einem Lastwagen zusammen. Beide Pkw-Insassen wurden eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Die Frau starb noch am Unfallort, ihr Mann wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus geflogen. Der Lastwagenfahrer wurde nur leicht verletzt. Die Bundesstraße wurde für mehrere Stunden gesperrt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion