Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall im Allgäu

Mehrere Personen wurden verletzt. Foto: Patrick Pleul/Archiv
+
Mehrere Personen wurden verletzt. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Memmingen (dpa/lby) - Bei einem Unfall auf der Autobahn 7 Kempten - Memmingen sind am Samstagmittag fünf Menschen verletzt worden. Ein 32-jähriger Autofahrer war nach Polizeiangaben in das Heck eines vor ihm fahrenden, abbremsenden Fahrzeugs gefahren und dann auf einen bereits stehenden Land Rover gekracht. Das abbremsende Fahrzeug wurde dabei mit der Beifahrerseite gegen ein viertes Auto geschleudert.

Der 48-jährige Fahrer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus Memmingen gebracht. Der Unfallverursacher, seine Mitfahrerin und zwei Insassen des Land Rovers wurden leicht verletzt im Krankenhaus Ottobeuren behandelt. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge blieb die Autobahn zwischen Woringen und Memmingen-Süd fast zwei Stunden lang gesperrt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Elfjährige verschwunden: Kripo prüft Verbindung zu Sekte
BAYERN
Elfjährige verschwunden: Kripo prüft Verbindung zu Sekte
Elfjährige verschwunden: Kripo prüft Verbindung zu Sekte
Wer bekommt den dritten Piks gegen Corona? Nürnberg informiert über Auffrischimpfungen 
BAYERN
Wer bekommt den dritten Piks gegen Corona? Nürnberg informiert über Auffrischimpfungen 
Wer bekommt den dritten Piks gegen Corona? Nürnberg informiert über Auffrischimpfungen 
Corona-Hotspots in Bayern: Ein Landkreis führt die RKI-Liste an - Infektionstreiber sind bereits ausgemacht
BAYERN
Corona-Hotspots in Bayern: Ein Landkreis führt die RKI-Liste an - Infektionstreiber sind bereits ausgemacht
Corona-Hotspots in Bayern: Ein Landkreis führt die RKI-Liste an - Infektionstreiber sind bereits ausgemacht
Polizei schützt G7 mit Ross und Reiter
Bayern
Polizei schützt G7 mit Ross und Reiter
Polizei schützt G7 mit Ross und Reiter

Kommentare