Fünf Verletzte bei Unfällen auf A7

Senden/Kempten - Bei zwei Unfällen auf der Autobahn 7 Würzburg-Memmingen sind am späten Dienstagabend fünf Menschen verletzt worden, darunter einer schwer.

Ein Fahrer übersah beim Überholen am Dreieck Hittistetten ein neben ihm fahrendes Auto und stieß mit dem Wagen zusammen. Wie die Polizei in Kempten am Mittwoch mitteilte, schleuderte das zweite Auto rund 100 Meter weiter. Eine Leitplanke stoppte den Unfallverursacher. Im Rückstau fuhren insgesamt vier Fahrzeuge aufeinander. Dabei wurde ein Mensch schwer, drei weitere leicht verletzt. Die Polizei sperrte die A7 in Richtung Kempten fast vier Stunden lang komplett.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt

Kommentare