Täterin per App ermittelt

Handyortung führt zur Diebin

+
Sie hatte die Rechnung ohne die Handyortung gemacht: Die Diebin eines Smartphones wurde in Fürth per App ermittelt.

Nürnberg/Fürth - Eine App zur Handyortung ist einer Diebin in Fürth zum Verhängnis geworden. Sie hatte die Polizei direkt zu ihr gelotst.

Am Sonntagmorgen hatte das Opfer sein Smartphone in einer Toilette im Nürnberger Hauptbahnhof vergessen. Sofort darauf bemerkte die Frau den Verlust, das Handy war allerdings nicht mehr an Ort und Stelle.

Wie die Polizei am Montag berichtete, ließ daraufhin ein Begleiter der Frau das Mobiltelefon über eine spezielle App orten. Mit einer Streife ging es anschließend nach Fürth, wo die laut Polizei völlig überraschte 22 Jahre alte Tatverdächtige in der Innenstadt festgenommen wurde.

Das Opfer erhielt sein Smartphone zurück. Gegen die Fürtherin wird nun ermittelt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wie im Tatort: Häftling flüchtet - Verfolgungsjagd in Landsberg 

Landsberg - Ein Wettrennen mit Polizeibeamten, umfahrene Straßensperren und ein Warnschuss: Ein betrunkener JVA-Freigänger zettelte in Landsberg eine …
Wie im Tatort: Häftling flüchtet - Verfolgungsjagd in Landsberg 

Explosion am Tegernsee - Haus von Feuerwehr und BRK brennt

Bad Wiessee - In einer Rettungswache am Tegernsee hat sich eine gewaltige Explosion ereignet. Dabei wurden am Montag zwei Männer schwer verletzt, …
Explosion am Tegernsee - Haus von Feuerwehr und BRK brennt

Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Augsburg - Obwohl ein Jugendlicher bei einem Polizisten einen Notruf absetzte, schickte dieser keine Streife zur Hilfe. Der Beamte muss jetzt 6000 …
Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Kommentare