Fußgänger stirbt nach Autounfall

Neukirchen beim Heiligen Blut/Regensburg - Ein 61 Jahre alter Fußgänger ist im oberpfälzischen Neukirchen beim Heiligen Blut von einem Auto erfasst worden und gestorben.

Wie die Polizei in Regensburg am Sonntag mitteilte, hatte der Mann in den frühen Morgenstunden eine Straße in dem Ort im Landkreis Cham überqueren wollen. Ein 68 Jahre alter Autofahrer übersah den Mann und erfasste ihn. Durch den Aufprall wurde der Fußgänger zu Boden geschleudert und so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Den genauen Tathergang soll ein Gutachten klären.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie der Sohn so der Vater: Polizei stoppt Auto zweimal
BAYERN
Wie der Sohn so der Vater: Polizei stoppt Auto zweimal
Wie der Sohn so der Vater: Polizei stoppt Auto zweimal

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion