Bei Forchheim

Fußgänger wird von Zug erfasst und stirbt

Igensdorf - Ein 65-Jähriger ist an einem beschrankten Bahnübergang im oberfränkischen Igensdorf (Landkreis Forchheim) von einem Zug erfasst und getötet worden.

Eine Polizeisprecherin sprach von einem „tragischen Unfall“. Obwohl die Schranken an dem Bahnübergang unten gewesen seien und das Warnlicht rot geblinkt habe, sei der Fußgänger am Samstag an den Hindernissen vorbei auf die Gleise gelaufen. Warum der Mann die Warnung ignoriert hatte, war zunächst nicht bekannt. Fahrgäste in dem Regionalzug wurden nicht verletzt. Die Bahnstrecke blieb mehrere Stunden gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Augsburg - Obwohl ein Jugendlicher bei einem Polizisten einen Notruf absetzte, schickte dieser keine Streife zur Hilfe. Der Beamte muss jetzt 6000 …
Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Rathausbrand in Straubing: Seehofer informiert sich über Schäden

Straubing - Vor knapp drei Monaten hat ein verheerender Großbrand große Teile des historischen Rathauses in Straubing zerstört. Am Freitag will sich …
Rathausbrand in Straubing: Seehofer informiert sich über Schäden

Aprilwetter im Februar: Sturm, Frühling und wieder Winter

München - Mal Frühling, mal Winter und immer etwas Sturm dabei. Der Februar zieht die kommenden Tagen fast alle Register. Besonders in den höher …
Aprilwetter im Februar: Sturm, Frühling und wieder Winter

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion