Ganzer Bus hustet - Polizei ermittelt

Regensburg - Die Polizei in Regensburg ermittelt zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen wegen eines rätselhaften Vorfalls in einem Linienbus. Dabei erlitten die Insassen eines Busses einen Hustenanfall.

Ein Busfahrer und dessen Fahrgäste hatten am Mittwochmorgen über Reizungen der Atemwege geklagt und mussten heftig husten, wie die Polizei in Regensburg berichtete. Der Bus stoppte, der Fahrer und eine Frau wurden ins Krankenhaus gebracht. Das Geschehen erinnert an einen Fall Anfang September, als ein 34-Jähriger im Streit um einen Sitzplatz im Bus Pfefferspray versprüht und sieben Personen verletzt hatte. Im aktuellen Fall gebe es keine Hinweise auf einen möglichen Täter, so ein Sprecher der Polizei. Einen technischen Defekt am Bus schließe man aus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia

Kommentare