Zum 90. Geburtstag

Fürth bekommt Henry-Kissinger-Platz

Fürth - Zum 90. Geburtstag des früheren US-Außenministers Henry Kissinger hat Fürth einen Platz in der Stadt nach ihrem großen Sohn benannt.

Die Freifläche vor der Feuerwache im Stadtzentrum heiße künftig „Dr.-Henry-Kissinger-Platz“, teilte die Stadt am Freitag mit. Zusammen mit Glückwünschen habe Oberbürgermeister Thomas Jung (SPD) Kissinger ein Original-Straßenschild zugesandt. Der Friedensnobelpreisträger wird am Montag 90 Jahre alt.

Kissinger, unter US-Präsident Richard Nixon Sicherheitsberater und anschließend Außenminister, hatte in Fürth seine Kindheit verbracht. Die jüdische Familie war 1938 aus Nazi-Deutschland nach Amerika geflüchtet.

Seine Geburtsstadt hatte Kissinger in den zurückliegenden Jahren mehrfach besucht und dabei auch das frühere Haus seiner Eltern besichtigt.Zuletzt hatte er sich vor einem Jahr mit seiner Familie privat in Fürth aufgehalten.

Auch über den Aufstieg der Spielvereinigung Greuther Fürth in die Erste Bundesliga hatte sich der Fußballfan Kissinger vor einem Jahr gefreut.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt

Kommentare