Nach Unfallflucht

Geisterfahrer ermittelt

Weiden - Ein Geisterfahrer, der auf der Autobahn 93 bei Weiden gewendet und einen Unfall verursacht hatte, ist jetzt von der Polizei ermittelt worden.

Der 72-Jährige aus dem Landkreis Neustadt an der Waldnaab habe gestanden, dass er sich verfahren habe und direkt nach der Auffahrt „eigentlich nur umkehren“ wollte, teilte die Polizei am Dienstag mit. Laut Polizei hatte er seinen Wagen am vergangenen Donnerstag auf der Überholspur plötzlich gestoppt und gewendet. Ein 20-Jähriger hatte nicht mehr ausweichen können und war mit dem Geisterfahrer zusammengestoßen. Der Unfallverursacher war geflüchtet. Nach einem Zeugenhinweis wurde der Wagen des 72-Jährigen überprüft - Beschreibung und Unfallschaden passten. Den Mann erwartet nun ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Bergsteigerin stürzt 70 Meter in die Tiefe und stirbt
Bergsteigerin stürzt 70 Meter in die Tiefe und stirbt

Kommentare