Beifahrer holt schwer verletzt Hilfe

Geländewagen stürzt 30 Meter in die Tiefe

Blaichach - Bei einer Spritztour von drei Männern ist ein Geländewagen in Blaichach (Landkreis Oberallgäu) rund 30 Meter in die Tiefe gestürzt, Fahrer und Beifahrer wurden schwer verletzt.

Wie die Polizei in Kempten mitteilte, waren das Trio am Samstagabend nach einer Feier auf einer Hütte zu einer Spritztour auf rund 1400 Metern Höhe gestartet. Dabei kam der Wagen von der Straße ab, überschlug sich mehrfach und kam auf dem Dach zum Liegen.

Der 35-jährige Beifahrer wurde aus dem Auto geschleudert und lief schwer verletzt ins Tal, um Hilfe zu holen. Der 24-jährige Fahrer wurde zwischen dem Auto und dem weichen Boden eingeklemmt und ebenfalls schwer verletzt. Ein 18-Jähriger befreite sich leicht verletzt selbst aus dem Fahrzeug. Zwei Kinder, die auf der Hütte zurückgeblieben waren, wurden ebenfalls von den Einsatzkräften versorgt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest

Kommentare