Badegäste verärgert

Polizeieinsatz wegen Sex im Schwimmbad

Neu-Ulm - Zwischenfall in einem Neu-Ulmer Freizeitbad: Ein Pärchen soll dort beim Sex ertappt worden sein. Die Polizei stellte die beiden zur Rede.

Was passiert da unter Wasser? Das fragten sich am Freitagabend einige Badegäste im Außenbecken des Neu-Ulmer Freizeitbads. Einige fühlten sich gestört. Wie es im Polizeibericht heißt, beschwerten sich mehrere Gäste, "dass ein junges Pärchen im Außenbecken vermutlich den Geschlechtsverkehr vollzieht".

Damit war erst mal Schluss mit dem Treiben. Eine Polizeistreife rückte an und befragte die beiden. Gegenüber den Beamten gab das Pärchen an, dass sie zwar "herummachten", aber keinen Geschlechtsverkehr hatten. Als ob's das viel besser macht ...

Gegen das Pärchen wurde ein Strafverfahren wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses eingeleitet. Die Ermittlungen dauern nach Polizeiangaben an.

lin

Auch interessant

Meistgelesen

Corona in Bayern: Einsamer Junge ruft weinend die Polizei - Beamte helfen auf ungewöhnliche Weise
Corona in Bayern: Einsamer Junge ruft weinend die Polizei - Beamte helfen auf ungewöhnliche Weise
Stichwahl in Augsburg: Zum ersten Mal ist in der Stadt eine Frau OB
Stichwahl in Augsburg: Zum ersten Mal ist in der Stadt eine Frau OB
Stichwahl in Augsburg: Deutliches Ergebnis bei OB-Wahl 2020
Stichwahl in Augsburg: Deutliches Ergebnis bei OB-Wahl 2020
OB-Stichwahl in Regensburg: Hauchdünne Entscheidung am Mittwoch - Ergebnis ist nun da
OB-Stichwahl in Regensburg: Hauchdünne Entscheidung am Mittwoch - Ergebnis ist nun da

Kommentare