Vor Lkw geschubst? 13-Jährige tödlich verletzt

Würzburg - In Würzburg ist eine 13-Jährige möglicherweise auf die Straße geschubst und von einem Lastwagen tödlich verletzt worden.

Das Mädchen wurde gegen 16 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle "DJK Sportzentrum" in der Frankfurter Straße von dem Laster mit Anhänger erfasst und mitgeschleift.

Dadurch erlitt das Mädchen schwere Verletzungen und konnte durch den Notarzt nicht mehr reanimiert werden. Das Kind starb am Montagnachmittag noch an der Unfallstelle, meldet die Polizei. Die Angehörigen wurden von zwei Notfallseelsorgern betreut. Die Straße war rund zwei Stunden komplett gesperrt.

Wie die Ermittlungen ergaben, war die Schülerin an einer Straßenbahnhaltestelle aus einer Gruppe von Kindern heraus auf die Fahrbahn geraten. Möglicherweise sei das Mädchen geschubst worden, erklärte Polizeisprecher Karl-Heinz Schmitt.

Mittlerweile ist bekannt, dass sich zum Zeitpunkt des Unfalls eine größere Gruppe von Schülern und möglicherweise auch Erwachsenen an der Haltestelle aufhielt. Die Polizei sucht nach Zeugen, die den Unfall mitbekommen haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

News-Blog: Bleibt der Dauerregen die ganze Nacht über?
News-Blog: Bleibt der Dauerregen die ganze Nacht über?
Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser

Kommentare