1. kreisbote-de
  2. Bayern

Unwetter in der Oberpfalz: Baum stürzt auf Gleise und schränkt Bahnverkehr ein

Erstellt:

Kommentare

Blitze gehen während eines Gewitters in der Nacht nieder
Blitze gehen während eines Gewitters in der Nacht nieder. © Robert Michael/ dpa

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wüteten heftige Gewitter in der Oberpfalz. Das bekam auch Regensburg zu spüren.

Regensburg – In der Nacht von Dienstag (29. Juni) auf Mittwoch (30. Juni) sind heftige Unwetter durch die Oberpfalz gezogen – auch durch Regensburg*. Trotz einiger umgestürzter Bäume und Bauzäune wurde niemand verletzt.

Regensburg: Unwetter führten zu Verspätungen und Ausfällen bei der Bahn

Der Verkehr war zwar nicht von den Unwettern beeinträchtigt, die Bahn jedoch schon. Auf einzelnen Strecken kam es zu Ausfällen und Verspätungen, darunter der Verbindung Nürnberg* – Regensburg – Passau. Die Strecke ist mittlerweile wieder frei.

Wie unter anderem der BR berichtet, stürzte bei Regensburg wetterbedingt ein Baum in der Nähe von Sinzing auf die Gleise der Bahnstrecke Regensburg-Ingolstadt. Der Vorfall ereignete sich gegen 18.30 Uhr. Ein Zug musste anhalten, die Passagiere wurden nicht verletzt. Die Fahrgäste konnten die Fahrt dann in Bussen fortsetzen. Auch in der Stadt selbst wüteten Wind und Regen: Mehrere Bauzäune wurden umgeweht. Verletzt wurde dabei niemand.*Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare